Check up 35 (ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre)


Die Untersuchung beinhaltet die Befragung zur Vorgeschichte und zu aktuellen Beschwerden durch den Arzt, eine körperliche Untersuchung mit Blutdruckmessung, die Bestimmung von Gesamt-Cholesterin, Blutzucker und des Urinstatus.

Ziel: Frühzeitige Erkennung von Risikofaktoren für Erkrankungen des Herz-, Kreislaufsystems (Cholesterinerhöhung, Diabetes), Screening von Nierenerkrankungen (Urin).
Vorteil: Die oben genannten Erkrankungen/Risikofaktoren werden sicher erfasst, die Krankenkasse übernimmt die Kosten.
Nachteil: andere Risikofaktoren wie Harnsäure, LDL-Cholesterin ("Das Gefährliche"), HDL-Cholesterin ("Das Gute") werden nicht erfasst. Keine Erfassung von Blutbild (Zellen im Blut) und Leber, nur alle zwei Jahre möglich zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse.
Empfehlung: Zusätzliche Bestimmung von folgenden Laborwerten als Selbstzahlerleistung (bzgl. der Kosten beraten wir Sie gerne):
  • HDL/LDL-Cholesterin und Triglyceriden (Neutralfette) zur besseren Risikoabschätzung
  • großes Blutbild (Früherkennung von Bluterkrankungen, Hinweise auf Mangelzustände wie Eisen, Vitamin B12)
  • PSA-Wert bei Männern (Tumormarker Prostata, siehe auch Vorsorge Mann)
  • Ferritinwert bei Frauen (frühzeitige Erkennung eines Eisenmangels) Leberwerte (frühzeitige Erkennung von Lebererkrankungen)
Ggf. Ergänzung durch Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße (Früherkennung von Gefäßverkalkungen) und Belastungs-EKG (frühzeitige Erkennung von Mangeldurchblutungen des Herzens) als Selbstzahlerleistung.
Auswertung: Besprechung der Untersuchungsergebnisse und Beratung durch den Arzt. Erstellung eines individuellen Risikoscores unter Stützung auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mittels des ARRIBA-Programmes. Bei Hinweisen auf schwerwiegende Herz-Kreislauferkrankungen erfolgt die unverzügliche Überweisung zu einem Spezialisten.